zum Menü

Zur Homepage SURYA-Tantra.de – Liebe, Bewußtsein, Lebensfreude

Entwickelt, praktiziert, für gut befunden und ins Netz gestellt von Hartwin Dreier
Zurück zur ausführlichen Beschreibung der Meditation: …►

Ablauf:

Langsamer Atem-Roboter

1. Aktive Phase (ca. 15 min oder länger)

  a) langsames Atmen

Du beginnst zu gehen und gleichzeitig atmest Du gleichmäßig und tief durch die Nase ein und durch den Mund aus:

einatmen = vier Schritte, ausatmen = vier Schritte.

  b) schnelles Atmen
Schneller Atem-Roboter

Nach circa 100 oder 200 m, beginnst Du folgendermaßen zu atmen:

Ein Schritt = ausatmen + einatmen.

Der Mund ist leicht geöffnet und Du atmest durch den Mund ein und aus. Wenn Du beim Ausatmen einen Ton – einen Seufzer oder einen Ton der tief aus dem Bauch kommt – von Dir gibst, ist es leichter voll und tief zu atmen.

Nach 100 bis 200 m beginnst Du wieder mit dem langsamen Atmen (a). So gehst Du weiter und wechselst immer wieder von der schnellen (b) in die langsame (a) Atmung und wieder zurück.

2. Stille Phase (Meditation ca. 10 min oder länger)

Setzte Dich entspannt und aufrecht hin. Dein ist Rücken gerade und Dein Atem fließt entspannt. Beobachte wie Dein Atem ein und aus strömt. Wenn Gedanken kommen, "lade sie nicht zum Tee ein" und geh mit Deiner Aufmerksamkeit zurück zum Atem. So kannst Du sitzen bleiben solange Du möchtest (mindestens 10 Minuten, damit die Meditation sich entfalten kann) und dann erfrischt und voller Schwung für den neuen Tag aufstehen.

Weitere/genauere Hinweise für die einzelnen Phasen der Meditation gibt es hier: …►

Diejenigen von Euch, die bei uns die Shiva- oder Shakti-Meditation kennen gelernt haben, können nach der ersten Phase (Gehen und Atmen) mit der zweiten Phase der Shiva-/Shakti-Meditation weitermachen.

Für alle die gerne laufen (Joggen): Natürlich kannst Du diese Meditation statt im Gehen, auch im Laufen machen.

Hinweis: Sollten während dieser Meditation körperliche Beschwerden auftreten (mir sind keine solchen bekannt, aber man kann ja nie wissen) dann beende die Meditation und wende Dich an Deinen Arzt oder Heilpraktiker.

| ▲ zum Seitenanfang

Impressum | Datenschutz